Browsed by
Schlagwort: Theater St. Gallen

Über weite Strecken gelungen: „Matterhorn“ im Theater St. Gallen

Über weite Strecken gelungen: „Matterhorn“ im Theater St. Gallen

Wie verpackt man eine Geschichte um einen Berg in ein Musical, welches einerseits die Dramatik der Erstbesteigung aufzeigt, als auch musikalisch die Theaterbesucher begeistern soll? Am Ende geht es um die Liebe zu einem Berg, dem Matterhorn, welche den jungen Engländer Edward Whymper in seinen Bann zieht. Insgesamt stehen 19. Anläufe zu buche, bis eben jenem jungen Mann, der eigentlich Illustrator ist, am 14. Juli 1865 die Erstbesteigung des Matterhorns gelingt. Es geht um eine bedingungslose Liebe, Ehrgeiz und Ruhm….

Weiterlesen Weiterlesen

Unterhaltsam und musikalisch auf hohem Niveau: „On the Town“ im Theater St. Gallen

Unterhaltsam und musikalisch auf hohem Niveau: „On the Town“ im Theater St. Gallen

Jazz, Swing und eine Prise Sexappeal sind zu Gast im Theater St. Gallen. Es ist das Jahr 1944 und es ist Krieg. Für die drei Matrosen Gabey, Ozzie und Chip ist die Tatsache dieser Abscheulichkeit für die nächsten 24h vergessen, denn sie haben in New York Landgang. Als Gabey in der U-Bahn das Bild der Miss U-Bahn des Monats, Ivy Smith, sieht und die junge Dame finden will, lassen seine Kumpels ihn nicht im Stich, obwohl der Aufenthalt so nicht…

Weiterlesen Weiterlesen

Gelungene Neuinszenierung: Tanz der Vampire in St. Gallen

Gelungene Neuinszenierung: Tanz der Vampire in St. Gallen

Als Roman Polanskis „Tanz der Vampire“ im Jahr 1997 Uraufführung am Raimundtheater Wien feierte, hat wohl niemand geahnt, dass dieses Musical seine Besucher gleichermassen fasziniert und spaltet. Seitdem wurde das Musical bereits in vielen europäischen Ländern sowie in Japan und Amerika aufgeführt. Das Theater St. Gallen wagte sich nun an eine Neuinszenierung und verleiht dem Stück einen modernen Touch. Alfred ist der ängstliche Student von Professor Abronsius. Gemeinsam befinden sie sich auf Forschungsreise im winterlichen Transsilvanien, bei welcher Abronsius seine…

Weiterlesen Weiterlesen

Amüsant, Unterhaltsam und Zeitlos: „Don Camillo & Peppone“ St. Gallen

Amüsant, Unterhaltsam und Zeitlos: „Don Camillo & Peppone“ St. Gallen

Am 30. April 2016 feierte „Don Camillo & Peppone“ als Musical von Michael Kunze (Buch & Liedtexte) und Dario Farina (Musik) am Theater St. Gallen Weltpremiere. Die Geschichte spielt im ländlichen Italien kurz nach dem zweiten Weltkrieg und basiert auf den 1948 erschienen Kurzgeschichten-Sammlungen des italienischen Schriftstellers Giovannino Guareschi. Im Jahr 1952 erschien mit „Don Camillo & Peppone“ der erste Film der erfolgreichen fünfteiligen italienisch-französischen Filmreihe. Der Wahlsieg der Kommunisten wird auf der Piazza von Boscaccio ausgiebig gefeiert. Dem Dorfpfarrer…

Weiterlesen Weiterlesen

Temperamentvoll – „West Side Story“ in St. Gallen

Temperamentvoll – „West Side Story“ in St. Gallen

„West Side Story“ ist die moderne Version von Shakespeare „Romeo und Julia“ und spielt in New York der 1950er Jahre. Düster ist die Gegend, in der sich die Jets, amerikanische jugendliche polnischer Herkunft, und die Sharks, jungendliche Einwanderer aus Puerto Rico, bis aufs Blut, um die Vorherrschaft des Bezirks bekriegen. Es geht um Freundschaft und Liebe aber auch um Hass, Gewalt und Tod. Zwei junge Menschen kämpfen für ihre Liebe, die eigentlich keine Aussicht auf eine Zukunft hat und geben…

Weiterlesen Weiterlesen

Auf hohem Niveau: „Flashdance“ in St. Gallen

Auf hohem Niveau: „Flashdance“ in St. Gallen

Die Geschichte von Alex Owens und Nick Hurley wäre eigentlich einfach und schnell erzählt. Ein junger Mann aus gutem Hause, Enkel eines Stahlwerkbesitzers, verliebt sich in seine Mitarbeiterin. Sie lässt ihn abblitzen, dann verabreden sie sich doch und am Ende kommen sie zusammen. Happy-End! Ganz so einfach ist diese Geschichte, auch wenn das Buch von Tom Hedley deutliche Schwächen aufweist, dann doch nicht erzählt. Alex Owens‘ große Leidenschaft ist das Tanzen. Nach der Arbeit im Stahlwerk tritt sie allabendlich als …

Weiterlesen Weiterlesen

Tafelrunde goes Musical: “Artus – Excalibur” in St. Gallen

Tafelrunde goes Musical: “Artus – Excalibur” in St. Gallen

Artus und die Ritter der Tafelrunde, das Schwert Excalibur, Camelot und der Zauberer Merlin – eine fantastische Sage, von der fast jeder schon einmal in seinem Leben gehört haben dürfte und über die unzählige Verfilmungen und Bücher existieren. Liebe, Freundschaft, Vergeltung und Magie sind die Bestandteile des neuen Musicals „Artus – Excalibur“, das jetzt am Theater St. Gallen zur Uraufführung gekommen ist. Das Buch von Ivan Menchell erzählt die Geschichte um Artus auf eine moderne Weise, ohne die Epoche außer…

Weiterlesen Weiterlesen

Gute Unterhaltung: „Anything Goes“ in St. Gallen

Gute Unterhaltung: „Anything Goes“ in St. Gallen

Die Musical-Komödie „Anything Goes“ von Cole Porter (Musik und Gesangstexte) feierte 1934 im Alvin Theatre in New York seine Uraufführung und ist am Theater St. Gallen als Koproduktion mit dem Staatstheater am Gärtnerplatz in München seit Dezember 2013 mit deutschen Dialogen (Christian Severin) und englischen Songs zu erleben.   Die Geschichte ist schnell erzählt: Elisha Whitney gibt kurz vor seiner Abreise mit der M.S. America nach London seinem Sekretär Billy Crocker den Auftrag, ein Aktienpaket zu verkaufen. Dieser trifft auf…

Weiterlesen Weiterlesen

Moderne Bibelstory: „Moses – Die 10 Gebote“ in St. Gallen

Moderne Bibelstory: „Moses – Die 10 Gebote“ in St. Gallen

Michael Kunze (Buch und Liedtexte) hat keine langweilige Version einer jahrtausendealten Überlieferung geschrieben, sondern ein entstaubtes modernes Stück. Kunze erzählt die Geschichte von Moses durchaus mit einem Bezug zur Gegenwart – dies spiegelt sich den Texten wider, ohne die Überlieferung sprachlich mit Gewalt in das Hier und Jetzt zu adaptieren. Dieter Falk hat für das Stück abwechslungsreiche Musik geschrieben, die Elemente aus Pop, Rock und Gospel enthält. Schwungvolle Ensemblenummern wechseln sich mit einfühlsamen, starken Solonummern ab, die einen gewissen Ohrwurmcharakter…

Weiterlesen Weiterlesen

Mord und Jazz: „Chicago“ in St. Gallen

Mord und Jazz: „Chicago“ in St. Gallen

Mord, Habgier, Korruption, Gewalt, Ausbeutung, Ehebruch und Verrat sind die Zutaten des Vaudeville-Musicals „Chicago“. Das Stück aus der Feder von Fred Ebb, Bob Fosse (Buch) und John Kander (Musik) feierte 1975 seine Uraufführung am Broadway. Seit dem 18. Februar 2012 ist es in einer Neuinszenierung am Theater St. Gallen (Schweiz) zu sehen. Erzählt wird in „Chicago“ die Geschichte der Mörderinnen Roxie Hart (Sabrina Harper) und Velma Kelly (Sabine Hettlich), die im Chicago der 1920er Jahre im Gefängnis sitzen: Hart hat…

Weiterlesen Weiterlesen